Gen Süden?!

Heute im Englischen Garten…

20160604_142025

…findet Pippa ein weggeworfenes Plastiksäckchen (eines von denen, die in Österreich mit „Ein Sackerl fürs Gackerl“ beworben werden)…

20160604_142041

…starrt mich an und scheint „Guck du dir das mal an!“ zu sagen. Also gucke ich’s mir an.

20160604_141712

Aha!
Wussten wir das? – Nö.
Wollten wir das wissen? – Nö.
Mir doch wurscht, ob der Hund eine Kompassnadel im Popo hat oder nicht.

Was sollen wir denn noch alles beachten, wenn wir unsere Viecherl spazieren führen? Speziell verdauungsfördernd ausgerichtete Alleen wählen?

Sogar für den Scheiß gibt es eine App: „MagnOr“ für iPhone und für Android. Da kann jeder Hundehalter mitmachen und mit seinen Ergebschnissen das Forschungsprojekt an der Uni Duisburg-Essen unterstützen. Über 7000 Probanden sind bereits beim Häufchenmachen analysiert worden!

Ich werde mich in derlei Forschung erst einklinken, wenn eines Herbsts berichtet wird, dass bereits 7000 Hunde gesichtet wurden, die in die Lüfte abheben und sich den Zugvögeln anschließen, um gen Süden zu fliegen.

Schönen Samstag allerseits!
Die Kraulquappe

PS: Noch ein Hinweis für die, die sich die App gleich downloaden und mitmachen. Die Studie hat auch ergeben, dass Hunde sich bei ihrem Geschäft nur dann richtig einnorden, wenn das Magnetfeld sich ruhig verhält, was bei Tageslicht nur in etwa 20 Prozent der Zeit der Fall ist. Außerdem sollte ihr Frauchen/Herrchen sie nicht stören. Also erst nachts mit dem Hund und der App raus auf die Wiese und losforschen.

5 Gedanken zu “Gen Süden?!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s