Klartext.

Seit zwei Stunden erhole ich mich im Volksgarten vom Erholen sowie vom täglichen Laufen, Schwimmen und Schauen. Und von einem fast dreistündigen Treffen mit K., meiner ehemaligen Jugendliebe, der seine Ordination für den gemeinsamen Nachmittag dicht gemacht und mich zu einem Mittagessen mit anschließendem Kaffeehausbesuch ausgeführt hat.
image

Über diese Wahl war ich begeistert, hoffte ich doch, nebenbei vielleicht den Herrn Brandauer zu erspähen (das Café Landtmann ist sein arbeitsplatznahes Stammcafé). Aber dazu kam es nicht.

Diese komprimierten Updates alle paar Jahre sind ja sehr dicht an Informationen und somit ein wenig anstrengend, v.a. wenn einen das Gegenüber auch noch durch die psychotherapeutische Brille betrachtet und einem Fragen ins Knie schießt, bei denen man sich schon mal kurz am Sacherwürfel verschlucken könnte, hätte man nicht den kühlen G’spritzten zum raschen Nachspülen vor sich stehen.
Es ist diese Direktheit, die nicht nur für K. typisch ist, sondern die einem hier in Wien generell oft begegnet. Sie changiert zwischen unverblümter Ansprache, morbider Desillusionierung, humorvoller Derbheit und dem vielzitierten Wiener Schmäh.

Mir gefällt das, obwohl es mich oft überraschend (teils fast wie aus einem Hinterhalt) trifft – vielleicht gefällt es mir sogar genau deshalb.

Wo bei uns die Bubblegum-Gestank-Kabinen nichtssagend „Dixi“ heißen, nennt der Wiener die Sache beim Namen:
image

Wirbt bei uns der Rohrreiniger dezent für sein Handwerk, knallt einem der Wiener Klempner einen zotigen Slogan hin:
image

Hängt in deutschen Schwimmbädern bestenfalls das schlichte Schild „Sportschwimmer“ über den abgetrennten Bahnen, macht der Wiener eine glasklare Ansage, ab welchem Mindesttempo man sein Gekraule oder Gebrüstel überhaupt erst als „Sport“ zu bezeichnen hat:
image

Bietet ein deutscher Psychotherapeut Hilfe für Partnerschaftskonflikte an, so findet sich auf dem Praxisschild der nüchterne Zusatz „Paartherapeut“. Der Wiener hingegen greift tief rein in die Kiste der möglichen Beziehungsdramen und zaubert ein ausgesprochen differenziertes Leistungsspektrum hervor:
image

Und bei all dem zeigt er auch noch Würde, der Wiener.

Wo der Deutsche einen Bahnsteig banal „betritt“ (oder ihm passiv Zutritt gewährt wird), schreitet der Wiener zu den Gleisen:
image

Unter anderem dafür liebe ich diese Stadt.

Zur U-Bahn promenierend sende ich euch ein vorletztes Servus und Baba aus Wien.
Eure Kraulquappe.

12 Gedanken zu “Klartext.

  1. Genial! Einfach köstlich!
    Was mich jedoch noch weit mehr fasziniert als die von dir erwähnte Wiener Würde, Direktheit und ihre weltberühmte Derbheit, ist, dafür ein Auge zu haben und all diese Schmankerl zu entdecken, während Otto Normaltourist sich vor dem Wiener Prater per Selfie ablichtet, um das dann der Welt via Facebook zu präsentieren.
    Der 5. Bezirk scheint für diese Fundstücke besonders gut geeignet zu sein.
    Apropos – nur mal so aus Neugier: in welchem Bezirk ist dir denn der zweitsüßeste Hund samt Frauchen Fräulein B. über die Füße gelaufen?

    Gefällt mir

    • Dear Bobby Jean,
      zunächst herzlichsten Dank für die Blumen (wobei ich gestehen muss, erst gestern Abend zwar nicht mich, sondern mein Schnitzel auf FB gepostet zu haben, aber ich poste dort nur, was mich glücklich macht!).
      Und glaub nicht, dass mir entgeht, dass du deine Blogblumen aktuell deshalb so großzügig verteilst, weil du hoffst, dass wir dich nächsten Freitag in München irgendwie in den FOS hieven, wenn wir uns alle zur großen Messe im Olympiastadion treffen. Mein zweiter Verdacht ist, dass deine Komplimente in Wahrheit Fräulein B. gelten, nach deren Wohnsitz du dich so ganz nebenbei erkundigst. Es war der 1. Bezirk, da kann unsereins sich kein Quartier leisten, um nach den feinen Frolleins Ausschau zu halten. Also vergiss es.
      Hoffe, du gehst mir als Leser und Kommentator dennoch nicht verloren.
      Gute Nacht von der Kraulquappe.

      Gefällt mir

      • Dass wir Männer von euch Frauen immer so leicht zu durchschauen sind. Nein, nicht wegen deines zweiten Verdachts (sag mal, wie komm ich denn am einfachsten in den 1. Bezirk?😉) – aber der FOS Bereich juckt natürlich schon.
        Wenn es dazu noch weiterer Blogblumen bedarf, so wird’s daran nicht scheitern.
        Dein dir treu bleibender Leser und Kommentator
        Bobby Jean

        Gefällt mir

  2. Hab mir DLB Gottfried Kühbauer angeschaut, weil ich wissen wollte, wofür DLB steht: Diplom-Lebensberater! Nicht zu fassen, wofür es nicht alles ein Diplom gibt. Hab mir trotzdem gerade einen Termin geben lassen. Thema: „50plus – Beziehungsberatung für ältere Paare od. ältere Paare in jungen Beziehungen“.

    Gefällt 1 Person

    • Um Himmels Willen. Diplom-Lebensberater?! Hätte ich doch genauer recherchieren müssen (bzw. überhaupt – aber die Sonne im Park, die war so grell und das Display nach 2 G’spritzen eh schlecht zu erkennen…). So einen unseriösen Quark will ich eigentlich nicht in meinem Blog haben.
      Aber wenn es für Sie als hilfreich war, weil Sie da nun zusammen mit Ihrer Gefährtin und/oder Gespielin hingehen möchten, dann war’s ja doch für was gut. Viel Erfolg!

      Gefällt mir

  3. Ich sehe schon, Wien mit Dir wäre mal eine Reise wert. Dann darfst Du mal als Fremdenführer fungieren und mich herumführen. Wie klingt das?

    Jetzt aber wieder ab nach Hause, München ist so leer ohne Dich!
    Dein Zaunfink

    Gefällt 1 Person

  4. Die Schwimmzeiten werde ich meinen Sport-Studis mitteilen. Die wird es aus ihren Badelatschen hauen, wenn sie sehen, welche Zeiten in der Schwimmnation Österreich zu schwimmen sind, um als Sportler/in durchzugehen.

    Gefällt 2 Personen

    • Jaja, is schon gut. Ich weiß, dass du nicht länger Lust hast, mit unserem Mädchen durch den Regen zu hatschen (oder schreitet ihr?). Zaunfink bietet für meine Rückkehr ein Exklusiv-Physio-Treatment – und du?

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s