Talismen & -women.

Gleich geht’s in Sassnitz auf die Autofähre. Wollen wir mal hoffen, dass die Schifffahrt auch diesmal problemlos klappt, dem Hund nicht schlecht wird und wir in gut vier Stunden an der schwedischen Küste anlegen.

Bis hierher gab es – vom bayerischen Dauerregen vorgestern abgesehen – keinerlei Ärgernisse und Widrigkeiten.

Wird wohl an den Talismännern und -frauen liegen, die mich begleiten:

  • Das Kleeblatt, das mir der Gatte samt Autoschlüssel zum Abschied in die Hand drückte.

  • Meine Musik, die mich auf der 32GB-Speicherkarte in allen Gemüts-, Schräg-, Wetter- und Verkehrslagen begleitet.

  • Der bekannte Slogan „The best or nothing“, völlig neu interpretiert von Frau K. vom Verteilerkunst-Blog, meinem Bild&Ton-Gefährten in allen Lebenslagen.

Danke dafür & Schiff ahoi!

10 Gedanken zu „Talismen & -women.

  1. Gute Reise.
    Sprachlich hat übrigens auch die Antike Einiges zu bieten.
    Daher dasWort „Talisman“ dem Genderwahn zu unterwerfen ist ja wohl ein alberner Witz.
    Talisman hat nämlich rein gar nichts mit Talis-man zu tun sondern mit τέλεσμα und طلسم, einem heiligen Gegenstand, einem Zauberbild. Demzufolge rein gar nichts mit Mann und nichts mit Männern, nichts mit Man und nichts mit Men 🙂
    Viel Spaß bei den Wikingern.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.