Gans schön gefährlich.

Vielleicht zieht es mich auch deshalb so nach Schweden, weil die prägenden Bücher und Filme meiner Kindheit hier beheimatet sind. Das waren allen voran Pippi Langstrumpf und Nils Holgersson (zumindest was die skandinavischen Einflüsse angeht).

So musste ich vor zwei Jahren unbedingt die Pippi-Langstrumpf-Drehorte auf Gotland abklappern und heute – da ich ohnehin schon rund um Skurup unterwegs war – natürlich die Nils-Holgersson-Statue aufsuchen.

dsc03188

Die imposante Statue von Jon Leifsson zeigt Nils auf seiner Gans Martin und steht nahe der Ortschaft Skurup. Dass sie ausgerechnet bei einem Dorf steht, das mehr nach Krankheit oder seltsamen Körperteilen klingt als nach Kindermärchen von Selma Lagerlöf, liegt schlicht daran, dass dem Märchen nach die Wildgänse ihre Reise genau hier begonnen haben.

dsc03190

Unfassbar eigentlich, dass die sonst so kluge Leitgans Akka von Kebnekaise mit ihrem Gänseschwarm ausgerechnet hier, auf einem Hügel bei Skurup, gestartet sein soll, wo es doch hier haufenweise Ortschaften mit hübscheren Namen und Hügeln gäbe.

Noch unfassbarer, dass die Statue zwar in den meisten Broschüren und Reiseführern zur südschwedischen Region Skåne abgebildet und erwähnt ist, aber niemals mit einer genaueren Wegbeschreibung als „an der Autobahn E65 zwischen Malmö und Ystad“. Auch Recherchen im Internet führen zum selben Ergebnis.

Und das hat seinen guten Grund, wie ich beim Herumgehen/-fahren und Ausschauhalten nach der Statue rund um Skurup schließlich feststelle: Sie steht wirklich an der Autobahn. Nicht an einem Rastplatz, nicht über eine Landstraße oder einen Weg erreichbar – nein, es ist ein kleiner Hügel neben der Autobahn, der von keiner Seite zugänglich ist, außer man hält mitten auf der Autobahn an.

Von einem nahegelegenen Gehöft aus robben wir uns ganz nah an die Autobahn heran – wenigstens der Hund hält das für ein neues Outdoor-Spiel und hat Spaß – und in einem verkehrsarmen Moment schieße ich – in der einen Hand die Hundeleine, in der anderen die Kamera – ein wolkiges und wackliges „Ich war da“-Foto.

Ich möchte nicht wissen, wie viele Unfälle dieses Gänsedenkmal schon provoziert hat, trotz des schwedenweiten Tempolimits von 110km/h.

dsc03191

Bleibt zu hoffen, dass Akka von Kebnekaise, deren Skulptur im 10km entfernten Smygehuk steht, leichter zu erreichen ist. Es heißt, sie stünde „nah am Hafen“.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s