Dran.

20170207_110531-002

Seit Sonntag starke Schwankungen bei der Heizung und dem Warmwasser.
Heute Morgen ging dann gar nichts mehr, also kalte Katzenwäsche und mit noch kälteren Füßen am Schreibtisch gesessen und versucht zu arbeiten.

Unsere reizende Hausverwaltung, bei deren Angestellten eine innerhalb einer Firma selten hohe Dummschwätzer-, Idioten- und Verweigererquote erzielt wird, ist von rund 10 Mietern im Haus seit 8 Uhr behelligt worden.

Gegen 10:45 Uhr dann der trostspendende Rückruf: Man sei mit Hochdruck an der Sache „dran“. (Mit Hochdruck sind die angeblich auch schon seit April 2016 an den gemeldeten Mängeln hier in unserer Wohnung „dran“. Passiert ist bislang gar nichts.)

Aber (und es gibt immer ein „aber“, egal, um was es geht): Der Installateur hätte schon gesagt, die Pumpe wäre erst im Dezember überprüft worden, also daran könne es kaum liegen, vermutlich seien die Stadtwerke schuld und bis man dort mal jemanden erreichen würde, das könne dauern.
Und schließlich: „Ja schaun’S, in unserer Wohnanlage in der Bajuwarenstraße, da warten die Mieter seit 1 Woche auf Warmwasser, nicht erst seit heute Morgen.“.

Achso, na, wenn das so ist, bin ich natürlich sofort still und friere, niese und miefe demütig weiter. Das dauernde Niesen geht eh nichts aufs Konto einer nahenden Erkältung, sondern kommt vom Haselflug. Da darf man nix vermischen und muss fair bleiben.

Hilfsangebote wie warme Wannenbäder am Abend oder Duschasyl am Morgen – bevorzugt im Münchner Westen – werden dennoch gerne unter kraulquappe@web.de entgegen genommen. Herzlichen Dank!

Die Kraulquappe.

4 Gedanken zu „Dran.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s