Ozapft is oder: Mir san dann amoi furt!

Gestern: Morgens um 7 steh’n d’Leit scho o!

Auch danach heißt’s: Warten, Warten und nochmal Warten.

Die Zelte füllen sich allmählich, laut werd’s – nur der Löwe brüllt noch nicht.

Eine Stunde vor Anstich: alles kleinkariert und randvoll (mit Spezi und Wasser).

Wir drehen noch eine Runde übers Festgelände – fast 10 Jahre nimmer hier gewesen und noch ist ja nicht alles überfüllt.

Das Angebot für Familien: deutlich dürftiger als die Saucen-Auswahl.

Saftige Preise für saftiges Gebäck: Mit besten Grüßen an Mr. Brezel aus dem Allgäu (und nochamal: hier heißt’s „Brezn“!!!).

Und mir lassen uns hier auch sprachlich nix von dene Amis diktiern!

Huch! (Man möcht‘ die Kreidetafeln nicht in 16 Tagen nochmal sehn!)

Für 3€ gibt’s natürlich noch keinen Swinger.

Manche Herzerl-Aufschriften sind einem noch vertraut…

…andere eher weniger (Einhorn, hä? bedeutet das was? wenn ja, was?).

Um halb zwölf dann mittendrin im Humpfdada.

Kann man sich schon 1x im Leben anschaun, den Einzug der Wiesnwirte und Brauereien.

Himmel der Bayern?!? Nun ja: Jedem seinen Horizont! 12 Böllerschüsse um 12 Uhr, der OB hat ozapft, die Lautsprecherdurchsage (erst auf Deutsch, dann auf Englich und schließlich auf Bayrisch) wünscht allen eine frohe und friedliche Wiesn. Prosit!

Halligalli und Holladrio bis in die Nacht hinein.

Heut Morgen dann der Trachten- und Schützenzug direkt am Haus vorbei (müsli-essend vom Logenplatz im Fenster fotografiert).

Heut Mittag doch nochmal hin, in memoriam juventute quasi.

Ganz so locker wie vor 30 Jahren hockt man da nimmer drin – mit den besten Grüßen an H. in der fernen Schweiz und mit der Frage: Packst du das eigentlich noch?

Aber das hier wär‘ definitiv schlimmer bzw. gänzlich ausgeschlossen!

Die zwei sind um 16 Uhr auch schon irgendwie durch mit dem schönen Sonntag.

Eine kleine Runde dreh’n wir noch…

…wobei „klein“ relativ ist, so wie vieles andere auch an diesem sonnigen Tag.

Der Verfasser der hochdeutschen Übersetzung muss auch schon arg ogschdocha gwen sei oder so („Rülpsler und Dekolte“ klingt mindestens nach einem miserablen Kabarettisten-Duo).

Meine ganze Kindheit lang war die Riesenrad-Fahrt der Abschluss des Familienausflugs auf die Wiesn – daher spar’n ma uns heut die 16€ (!).

Und mit diesen Impressionen verabschieden wir uns nun auch für ein paar Tage (oder länger, oder kürzer – das wird sich ergeben), jedenfalls ziehen wir hier nun Leine, weil ein Wochenende diesen Trubel vor der Haustür, das ist ja noch erträglich und sogar ganz nett, wenn man grad erst hergezogen ist, aber 16 Tage am Stück, das hält vermutlich kein Mensch aus und erst recht kein Hund.
Da strawanzen wir lieber ein bisserl durch die Dolomiten und über Almwiesen, auf denen es koa Sünd‘ ned gibt.

Aber schon schick, so ein VIP-mäßiger Anwohner-Zufahrtsschein in blau-weiß mit der Aufschrift „Wiesn 2018“ für diesen bunten, blinkenden Hochsicherheits- und Festivitätstrakt im Herzen der Stadt.
Unsere Straße leergefegt, nirgends ein Radl oder Auto, x-mal am Tag wird durchgeputzt, viel ruhiger und sauberer als sonst isses (dabei gäb’s sogar eine „Bei Anruf: sauber!“-Rufnummer, aber vielleicht braucht man die erst am Italiener-Wochenende?).

Das werden wir morgen Früh noch einmal beim Rausfahren genießen und dann doch lieber die gute Bergluft inhalieren.

Frei nach dem Motto:
Wenn uns stinkt die Wiesn-Chose,
Flanier’n wir halt am Fuß der Plose.

Lassen Sie sich’s gut gehen, ob mit oder ohne oans, zwoa, g’suffa.

Herzliche Grüße und bis bald in alter Frische –
Ihre Kraulquappe & Co.

10 Gedanken zu „Ozapft is oder: Mir san dann amoi furt!

  1. Sehr schöne Fotos von der Wies’n! Da kommen Kindheitserinnerungen hoch. Jedes Jahr war das Oktoberfest eines der Höhepunkte des Jahres für mich. Riesenrad fand ich früher allerdings immer recht langweilig. Mittlerweile käme es mir fast waghalsig vor, dort einzusteigen 😋. Eine gute Zeit in den Bergen wünsche ich euch, bis bald und liebe Grüße von uns aus England!

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Andrea,
      das Riesenrad hab ich auch nur wg der schönen Aussicht gemocht, ansonsten bin ich bis Mitte 20 wilde Sachen gefahren, dann setzten die ersten Unverträglichkeiten ein. Mehr als Mondlift würde ich mittlerweile nicht mehr hinbekommen. Spart viel Geld. Die Schoko-Frucht-Spieße sind teuer genug.
      Euch eine gute Heimreise, liebe Grüße und bis bald (ich whatsappe dir mal ein Bergfoto von Pippa)!

      Gefällt mir

  2. Ich wünsch Euch (aus Gründen meiner Herkunft und der damit verständlicherweise einhergehenden Verständnislosigkeit) ein paar mehr als zu wenig Tage am Fuße der Plose.
    Ich wünsche Euch außerdem eine ruhige Nacht bis dahin. Bin gerade von einem wunderschönen Stuttgart-Wochenende in Sturm und Starkregen heim gekommen. War wettertechnisch ja ganz schön was los in Richtung München…. Liebe Grüße, Birgit

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Birgit,
      die beiden ersten Wiesnnächte waren dank des Regens, der jeweils abends einsetzte, recht ruhig. Keine Leichen im Hinterhof. Straße heut Morgen schon wieder blitzsauber. Ich hatte es mir echt schlimmer vorgestellt. Trotzdem schön, nicht 16 Tage am Stück die schwankenden Trachtler angucken zu müssen, wobei man natürlich nicht weiß, was einen in Südtirol erwartet…
      Wenn du mal wieder so in der Nähe bist und es nicht grad unwettert Wiesnzeit oder Urlaubszeit ist komm doch mal vorbei!
      Liebe Grüße und eine gute Woche!

      Gefällt 1 Person

  3. Toll, Deine Fotoreportage vom Wiesnauftakt! Da kriegt man ja glatt mal wieder Lust … Bei mir ist der letzte Besuch genau 10 Jahre her, damals zusammen mit einem auf Dienstbesuch weilenden Hamburger Kollegen, der unbedingt hin wollte. Da sind wir übrigens mit diesem Ding gefahren, das Du „gänzlich ausgeschlossen“ hast. Es war nicht schlimm, sondern toll, wie Kettenkarussel mit besserer Aussicht.
    Schönen Urlaub auf Wiesn der anderen Art!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.