Gedacht Gereist Gesehen Gestaunt

check out / lock out / freeze out. (2)

Ja. Bloß nicht zu „clos“.

Teil 2 der Impressionen aus dem Kunstbunker in Fortezza.

Grandios gelungen: die Einbeziehung der Lichtverhältnisse des Festungsgebäudes in die Anordnung der Exponate. Diese Zimmerfluchten! Und die Auf-, Ab-, Durch- und Übergänge zwischen den Räumen!

Drehen Sie sich unbedingt immer noch eimal um, bevor sie in den nächsten Ausstellungsraum gehen oder die Etage verlassen oder von drinnen nach draußen treten.

Ein Strick Stück Heimat, wenn man genau hinschaut. Und ein gutes Motto: Zusammenhalten (statt das Seil für Trostloseres zu verwenden).

O aero_sole mio! (Sta ’nfronte a te!)

Wäre es nicht so kühl gewesen und hätten wir mehr Zeit gehabt und auch die Brille dabei, dann wäre das die Sonntagslektüre der Wahl gewesen. Die Fragen von Frisch haben mich schon zu Studentenzeiten bewegt, die von Proust hätte ich zu gern kennengelernt – und natürlich die Antworten der Künstler/innen (sorry: das große I und das kleine Sternchen werden Sie bei mir nicht finden). Vielleicht bekommt man das irgendwo als Buch oder Katalog? Vielleicht vom Weihnachtsmann?

Morgen dann der letzte Part der Fortezza-Trilogie.

Jetzt hinaus in den Regen. Ideal, um keine Rüden zu treffen (morgen dürfte der Hormonspuk wieder vorbei sein). Bleiben Sie gesund, trocken und heiter!

9 Kommentare zu “check out / lock out / freeze out. (2)

  1. Danke für den Ausstellungsbesuch!
    Die Fragebogen von Max Frisch hatten wir im letzten Winter in unserem Gesprächskreis gelesen und besprochen. Jeder Einzelne davon ist ein Anlass zu wunderbaren Gesprächen. Ursprünglich stammen die Fragebogen aus dem Tagebuch 1966 – 1971, und sie sind als suhrkamp taschenbuch erhältlich: Max Frisch, Fragebogen. Als ich davon erzählte, kam der Hinweis auf den Fragebogen von Marcel Proust, und ohne es belegen zu können oder zu müssen, würde ich mich nicht wundern, wenn sich Max Frisch fragend von Marcel Proust inspirieren ließ. Dessen Fragebogen findet sich u. a. hier:
    https://de.qaz.wiki/wiki/Proust_Questionnaire
    Schöne Fragen und Grüße
    Bernd

    Gefällt 2 Personen

    • Lieber Bernd,
      dank dir sehr für deinen Kommentar!
      Das Suhrkamp-Bändchen besitze ich (gern mit Freunden drüber diskutiert, damals, als man noch Abende lang diskutierte), die „Salon-Geständnisse“ von Proust waren mir neu, hab mir grad den Link von dir gründlich durchgelesen. Sehr ansprechend, wirklich (ich bin ohnehin ein großer Freund/Verfechter des Fragens).
      Herzliche Grüße aus deiner Stadt, durch die mein Zug gerade fuhr,
      Natascha

      Gefällt 2 Personen

    • oh, dank für den link auch von mir, lieber bernd!
      (das frisch-bändchen ist hier bei mir zuhaus stets griffbereit, zu ähnlichen zwecken wie du u auch natascha sie beschreibst. der proust aber: bis dato unbekannt …)

      Gefällt 2 Personen

  2. Mehr Fotos, bitte!

    Gefällt 1 Person

  3. sehr beeindruckend!
    danke dir, natascha, für’s mitnehmen!

    (die frisch-fragen fand u find i auch anregend, immer wieder neu u anders … u die von proust kenn i auch nicht, leider …)

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: