Verlängeren.

Gesehen…

…getan.

Traben wir eben wieder mit Thermosbecher und Tupperdose durch diese Traumgegend. Abseits beliebter Ausflugsziele, mit Abstand zu allem, alleine.

Noch so viel zu entdecken hier: Schluchten, Bächlein, Kapellen, Wälder, Schlösschen, Moorseen, Dörfer, Buchten, neue Rastplätze am Seeufer für Pause wegen Verlängeren und für Imbiss wegen Verhungeren, aber davor bewahrt einen so ein Gugelhupf ganz ausgezeichnet.

Und wer weiß, was das Dackelfräulein und ich heut noch alles entdeckt hätten, wenn es mich nicht auf dem schmalen, abschüssigen, glitschigen Pfad in der Schlucht geschmissen hätte, nicht nur mit den schönen roten Schuhen komplett im Morast gelandet, eine Hüfte geprellt, den Handballen hat’s noch übler erwischt, auf der Heimfahrt dann ein abenteuerliches Schalten mit der linken Hand, da mit rechts gar nichts mehr geht, nur gut, wenn man daheim jemanden hat, der einem abends das Weißbier öffnet, das gefüllte Glas an/in der Hand entpuppt sich als die perfekte Kühlung, nur mit dem Hochheben und Trinken muss man mit links nachhelfen, der Lockdown auf gewisse Weise nun auch ein kleiner Knockdown, sowieso eine nicht nur aufgrund des Weltgeschehens bewegende Woche, aber dazu ein andermal, wenn das Tippen auf der Tastatur wieder etwas leichter fällt.

19 Gedanken zu „Verlängeren.

  1. Liebe Natascha,

    schalten und walten, das machst Du doch mit Links … trotzdem trete ich für Deine Rechte ein, vor allem das auf Unversehrtheit derselben – möge die Weißbierkühlung das ihre tun und baldigst lindernden und heilenden Effekt zeigen!

    Mit besten Grüßen,
    Commentatore Spike

    Gefällt 3 Personen

    • Pippa hat den Sturz ja mitbekommen und war sofort zur Stelle und dank ihrer Krankenschwesterqualitäten (und der Streichel-Fingergymnastik) ist es nach ein paar Tagen schon deutlich besser geworden 🙂
      Viele liebe Grüße an dich und Eldur (und all die anderen Tierchen)!

      Gefällt 1 Person

      • Das ist etwas, was ich in der Stadtwohnung vermisse: da muss ich schon in den Park gehen, um ein Eichhörnchen zu treffen. Immerhin kann man aber von Fenster aus Krähen beim Walnüsseknacken beobachten. Oder das Fräulein beim Kissenburgbauen auf dem Sofa (grad eben!).

        Gefällt 1 Person

      • Krähen beim Walnüsseknacken beobachten zu können ist aber auch sehr schön, finde ich.
        Und einer Dackelbaumeisterin zuzuschauen muss hochinteressant sein. Das ginge mit Eldur nicht so gut. Auf dem Sofa zumindest nicht, sofern man das Sofa nachher noch benutzen wollen würde… 🙂🙃

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.