So that was Christmas (I).

Immer wieder ein Genuss, diese Fahrt ins Tegernseer Tal. Selbst an Weihnachten.

Der restliche Nachmittag und Abend auch soweit in Ordnung.
Dafür, dass wir das nur alle 12 Jahre mal machen, haben wir uns wohl ganz gut geschlagen, alle miteinander.

Nach sechs Stunden dennoch Kopfweh von der altergemäß arg überheizten Stube, all dem Essen und Trinken, dem abendfüllenden Trubel, den diversen musikalischen Einlagen und der Gesprächigkeit der Lebensgefährtin des Papas.

Wenigstens hat das Dackelfräulein nun endlich mal einen Weihnachtsbaum gesehen, das gehört schließlich zum Bildungskanon eines modernen Hundes von Welt.

9 Gedanken zu „So that was Christmas (I).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.