Gefreut Geplant Gesehen Getan Gewundert

Treffen sich zwei Krebse in der D13.

Nachdem der Parkplatzwächter meine besondere Situation verstanden hat, winkt er mich durch.
Normalerweise dürfen hier nur Behinderte und Lieferfahrzeuge halten, aber es ist weit und breit die einzige Parkfläche, in der eine kleine, schattige Zone vorhanden ist, und ich habe nun mal das Dackelfräulein mit an Bord, muss das Auto also unbedingt unbesonnt abstellen – außerdem sind von den 200 Stellplätzen gerade mal ein knappes Dutzend belegt.

Es ist wenig los beim Impfzentrum im Osten der Stadt, im Moment rücken nur noch Zweitimpflinge an, weil die Impfstoffe leider mal wieder knapp sind.

Vom Betreten bis Verlassen der Messehallen dauert es diesmal keine Viertelstunde. Zwei Minuten für die Formalitäten, dann werde ich für drei Minuten in Kabine D13 geschickt, und wie Sie wissen (oder auch nicht), freue ich mich über jede 13 (jetzt wissen Sie’s: irrationaler Zahlenfetisch).

Die Ärztin stellt sich vor, fragt nach meinem Befinden, guckt auf den Impfausweis, sieht das Geburtsdatum und sagt: „Na sowas, wir haben ja am selben Tag Geburtstag und wir treffen uns auch noch in Kabine 13!

Schon komisch, was diese kleinen Zufälle im Leben atmosphärisch ausmachen können – ich war zwar bereits vorher nicht unheiter drauf, gerate dann aber in beinahe ausgelassene Stimmung.
Wir tauschen uns kurz über den Juli als Geburtsmonat aus, kichern nochmal, als wir feststellen, dass wir sogar beide an einem Freitag den Dreizehnten in die Welt bugsiert wurden und sind uns einig, dass uns das bislang nicht allzu viel Pech beschert hat.

13 Minuten nach Zwölf verlasse ich die Impfkabine und begebe mich in den Wartebereich, wo ich mir das Warten auch diesmal wieder mit der Kinderbilder-Galerie vertreibe…

…und mich ein bisschen wundere, dass es Kinder gibt, die ausgerechnet in den Bergen nach schönen Steinen suchen, bin froh, dass meine Freunde kaudal weniger breit (und auch insgesamt ansehnlicher) sind als die von Emma, und finde, dass die Grundschullehrerin die kleine Lena das Seepferdchen ruhig alleine hätte malen lassen sollen, denn so passt der Knochenfisch ja gar nicht zu der Sonne und den Wolken.

*****

Ein guter Tag, der rundum gute Aussichten beschert: In einer Woche sehe ich nach acht Monaten A. endlich mal wieder, die ebenfalls heute zweitgepiekst wurde (wir werden uns umarmen!), und in zwei Wochen hat das ganze Geteste dann erstmal ein Ende.

Mir doch wurscht, dass das Impfselfie Impfie seine Unschuld längst verloren hat, polarisiert oder nurmehr angeödetes Augenbrauenlupfen hervorruft, ich knipse schließlich auch zig andere Momente, die ich für mich festhalten möchte, wohl wissend, dass man eh nichts festhalten kann, weil alles immerzu im Fluss ist (genau wie der kleine Hund, der ist auch immerzu im Fluss und lässt sich nicht festhalten).

Etwaige Impfie-Hater unter meinen geschätzten Lesern bitte ich mit diesem Nosie ergebenst um Nachsicht.

(Und sollte mir jetzt noch jemand grollen, so darf er sich gerne trollen.)

18 Kommentare zu “Treffen sich zwei Krebse in der D13.

  1. Eva Feix

    Wundervolles Nosie. Plane morgen Schnappie Bilder zu machen. Lass dich überraschen. Ganz ohne Impfie grüßt eine frisch Zweit geimpfte & am Freitag den 13 geborene Steingeiss. arg ist das jetzt korrekt?

    Gefällt 1 Person

  2. Abgesehen von der beblümten Dackel-Dame insbesondere auch schöne Kinderzeichnungen.

    Gefällt 1 Person

  3. Ich hätts konsequent gefunden, wenn sie Dich 13 Minuten warten lassen hätten. 😘
    Es grüßt ganz herzlich ein Stier zur Nacht, der die 13 ebenso gern in und vor sich her trägt.

    Gefällt 1 Person

  4. Der 13.7. – ein Krebskind 🙂

    Gefällt 1 Person

  5. Pippa with flowers in her hair: just wonderful!
    Yeah. Thirteen is a great number!! 🤗

    Gefällt 1 Person

  6. Gratuliere zum Zweitpieks! Mein erster kommt am 25.06., der zweite Anfang August, werd also noch 8 bzw. 10 Wochen mit der Testeritis leben müssen … aber alleine schon die gesicherten Termine heben die Stimmung erheblich, auch wenn ich dann nicht mit einem Impfie dienen kann, denn mein Handy kann nichtmal knipsen … 😉
    Schöner Zufall mit der perfekt passenden Ärztin samt Kabine … da fühlt man sich gleich gut aufgehoben …

    Liebe Grüße aus der sonnigen Ortenau!
    Spike
    p.s.: Was mag Pippa denken? Vielleicht:“Solange das Kraut da oben keine Petersilie ist, brauch ich mir keine Sorgen zu machen … “ 😉

    Gefällt 1 Person

    • Na das freut mich, dass es nun auch bei dir absehbar ist mit der Immunisierung! Dann können wir ja bald gemeinsam einen Abend durchsingen!

      Pippa denkt sich vermutlich dasselbe wie seinerzeit der Hund in dem Gary-Larson-Cartoon: „Beim nächsten Mal bring ich sie um!“.

      Gefällt mir

      • Das wäre natürlich eine höchst erfreuliche Aussicht … !
        Jaja, Pippa … beim nächsten Mal: da kommt mir ein ganz altes Stück der EAV in den Sinn …
        https://youtu.be/hEQSiKmbsrU
        … und falls Pippa’s Entschluß so gefestigt ist, wie in Strophe 1 oder 2 geschildert, brauchst auch Du Dir keine Sorgen zu machen … 😉

        Gefällt 1 Person

  7. Die impfte Dir 0,3 ml und hoffentlich nicht 1,3 ml !! Grüsse vom schwarzen Vogel

    Gefällt 1 Person

  8. Ich habe soeben „kaudal“ nachgeschlagen und prompt gelächelt.

    Gefällt 1 Person

    • Manchmal ist das ja eine Art heimlicher Lesertest: fällt so ein winziges Wörtchen überhaupt auf, bemerkt das irgendwer, fragt jemand nach?
      Es ist mir eine Ehre, dass es Ihnen auch noch ein Lächeln bescherte.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: