Geflucht Gekauft Gesorgt Getan Gewerkelt

The hole is outside (für K.).

DHL bringt ein Paket, mit dessen Inhalt ich mich nach meiner 10-Stunden-Schicht als Krankenschwesterköchinsachenschlepperinraumpflegerinsekretärinankleidehilfehundeaufpäpplerin vergnüge.

Ich hasse Basteleien, die länger als fünf Minuten dauern und einen Schraubenzieher erfordern. Und ich hasse auch alles, was nach IKEA riecht oder sich so anfühlt.

Aber was tut man nicht alles für ein winziges Stückchen Freiheit? Der Gatte braucht dringend für die kommenden Wochen (fragen Sie bitte bloß nicht, für wie viele!) eine Möglichkeit, seine warme Mahlzeit samt Begleitgetränk ohne meine Hilfe und ohne seine Hände von den Krücken zu nehmen von der Küche ins Wohnzimmer zu transportieren. Und mir ermöglicht dieses Vehikel künftig gelegentlichen Ausgang, ohne mich dabei ständig um einen daheim vor Hunger und Durst darbenden Gemahl sorgen zu müssen (ein profanes Wortspiel zu Gemahl läge mir nun auf der Zunge, aber das Leben ist derzeit schon profan genug, also lassen wir’s).

Ich versende übellaunig einige Fotos (siehe oben) meines Feierabendfrustprogramms an ein paar nahestehende Menschen. The hole is outside. Pah!

Einzig die Freundin versteht sofort: It is inside! (Männer hingegen raten mir, das Gestänge doch mal um 180 Grad zu drehen. Mannomann. Kein Abstraktionsvermögen. Null. Erst recht kein psychologisches.)

Irgendwann ist das blöde Glumpp zusammengeschraubt und einsatzbereit.

Der Gatte moniert, dass da ja gar kein großer Pizzateller draufpassen würde. Ich moniere den Begriff „groß“, denn in Zeiten der kleinen Bewegungen erscheint mir „mittel“ allemal groß genug. Und ein tiefer Nudelteller, der passt sehr wohl auf das Rollerchen.

Auch der andere Patient rollert so dahin.

Längeres Gehen geht noch nicht, also strample ich mich doch gerne bei 30 Grad ab, um ein bisschen Wassergymnastik oder kühlende Sitzbäder zu ermöglichen. Hauptsache, meine Beiden werden bald wieder gesund.

4 Kommentare zu “The hole is outside (für K.).

  1. Werte Frau Kraulquappe,

    zum Thema „Löcher“ kam mir sofort ein Traktat von Herrn Tucholsky in den Sinn, das ich den 180°-Drehern zur Lektüre empfehlen möchte …

    http://kehrholff.de/Humor/TucholskysLoch.htm

    Ein herzliches Dankeschön für das anschaulich bebilderte Update zum Thema „Ob auf Rollen oder dem Rad – es geht voran!“.
    Hochachtungsvoll,
    der Commentatore …

    Gefällt 1 Person

    • Werter Herr Spike,
      säße/fiele ich nicht wiederkehrend in selbige, hätte ich längst auf Ihre grandiosen Verlinkung zum Thema „Löcher“ reagiert…
      Aber wie Tucholsky ja so treffend sagte: „Löcher auf Reisen gibt es nicht“ – und so hauen die Dinger nicht einfach ab, nur weil Pfingsten kurz bevorsteht, sondern ich muss in ihnen verweilen (!), wenn sie sich denn um mich herum oder gar in mir auftun, gottseidank aber sind sie nicht so groß/tief/weit, dass ich nicht immer wieder auch nach ihrem Rand greifen und mich zumindest festhalten könnte.
      In diesem Sinne und hoffentlich bald auch wieder in einem anderem grüße ich Sie herzlich zurück,
      Ihre Frau Kraulquappe

      Gefällt mir

  2. Bald kannst Du noch altersgerechte Rollatoren und einen pet stroller zusammenbauen. Ein Unglück kommt oft in Serie. Kopf hoch und ab ins Wasser -Grüsse vom Tom dem Kormoran
    https://kormoranflug.wordpress.com/2011/03/31/pet-stroller/

    Gefällt 2 Personen

    • Das hab ich gerade hinter mir, diesen Zusammenbau! Allerdings noch nicht ganz das Modell, das du verlinkt hast, aber es geht schon stark in diese Richtung (in Kürze mehr dazu).
      Liebe Grüße & einen erträglichen Regensonntagrest.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: