Das Leben, ein Tanz & wir pfeifen dazu. Zum 28. Dezember 2020.

Meiner kleinen, treuen, klugen und tapferen Begleiterin zum 9. Geburtstag:
Mögest Du noch lange mit mir durchs Leben tanzen, und ich mit Dir!

Aus der Steiermark kommt das Geburtstagslied…

…und aus der Münchner Küche der Videoclip dazu.

Manchmal ist das Leben ein Eiertanz und das einzig vernehmbare Pfeifen jenes, das aus dem letzten Loch ertönt, so dachte ich in den vergangenen Wochen des Öfteren.
Wir wollen diese Gedanken nun so gut es geht abschütteln und mit Zuversicht und Mut das neue (Lebens-)Jahr beginnen.

Song des Tages (3).

Zum Tag der Frau heute der Song einer Frau,
die ich in den noch unvergenderten 1980er Jahren sehr bewundert habe
und auf deren Konto meine jahrelang getragene
(und bald wieder anstehende) Kurzhaarfrisur ging.

Now there was a time
When they used to say
That behind every great man
There had to be a great woman

But in these times of change
You know that it’s no longer true
So we’re comin‘ out of the kitchen
‚Cause there’s somethin‘ we forgot to say to you, we say

Sisters are doin‘ it for themselves
Standin‘ on their own two feet
And ringin‘ on their own bells, we say
Sisters are doin‘ it for themselves

Das „We’re coming out of the kitchen“ kann ich zwar nicht unterschreiben,
aber fairerweise muss ich dazusagen:
Es ist frei gewählt, das Küchenschicksal!

Am Weltfrauentag habe ich mir und dem Dackelfräulein allerdings eine warme Mahlzeit auswärts gegönnt 🙂

Einen schönen Abend
wünscht
Die Kraulquappe.