Am Amazonas oder: Man kann überall gute Freunde finden.

Italienische Lampe über Amazon bestellt. Soll nächste Woche von Wiktor aufgehängt werden. Versandbestätigung schon vor 5 Tagen erhalten. Italienische Lampe immer noch nicht da. Kommt aber gar nicht aus Italien, sondern von einem Händler aus Norddeutschland, der italienische Lampen vertickt, Genaueres will man lieber nicht wissen und fühlt sich über Amazon abgesichert. Guckt man unter der vom Händler mitgeteilten Sendungsnummer nach, kommt auf der Website des Versanddienstleisters die Meldung „Sendungsnummer unbekannt.“. Das irritiert dann doch. Fragt man also beim Händler nach.

Und ist dann hocherfreut und zutiefst beruhigt über folgende Antwort, die bereits zwei Stunden nach der Anfrage eintrifft:

Ist ja ein Geschenk des Himmels, so unverhofft neue Freunde zu finden.

Klickt man auf „Ja“, weil alle Probleme gelöst und die Waren ja bereits spielen und nix Sorge nötig mit diese Freund, denn ist gute Freund, und noch dazu innerhalb des Datums am Amazonas, wenn richtig verstehe Email.
Was will man mehr?!
Ist schön warm dort und hell, so dass italienische Lampe eigentlich sowieso überflüssig.

Buona sera!