Mittwoch (2): Drinnen.

Spätnachmittags nach Hause gekommen.

dsc03210

Noch kurz auf der Terrasse ausgeruht – und dann ging’s los.

 

20161004_152205

In der Küche gewurschtelt.

 

20161004_154443

Letzte Fliegen gesucht und – dank Unterstützung – alle gefangen.

 

20161005_175712

Das Haus von Sand befreit – mit dem weltlängsten Staubsaugerschlauch. Ich blogge sonst nicht über Putzgeräte, aber dieses hier ist so spektakulär…

 

20161005_175733

… weil es bis Ystad reicht & weil man nichts hinter sich herzieht, sondern das Ding diskret in der Wand verschwindet. Wer auch immer dahinter sitzt und den Dreck inhaliert!

Fertig. Der Gatte kann eintreffen. 🙂

Saubere Grüße sendet euch
Die Kraulquappe.

Mittwoch (1): Draußen.

dsc03231

Ein neuer Tag. Er beginnt mit gutem Wetter und ohne Knieschmerzen!

 

dsc03179

Hurra. Nix wie raus zum Frühsport!

 

dsc03186

Anschließend ausgeflogen zu Schloss Svaneholm.

 

dsc03177

Dort gemütliche Seeumrundung auf Natur- und Gesundheitspfad mit Einblick …

 

dsc03181

… in landestypische pädagogische Maßnahmen, wenn die Brut nicht spurt …

 

dsc03183

… und Ausblick auf das hübsche Schlösschen, natürlich in Privatbesitz, so dass  man nur von außen gucken kann.

 

dsc03223

Durch die schwedische Idylle weitergefahren …

 

dsc03264

… zu Kurt Wallanders Wohnort Svarte …

 

dsc03228

… in dem es außer seinem Haus am Meer …

 

dsc03262

… eigentlich nur ein paar Überreste einer Schiffssetzung zu sehen gibt.

 

dsc03255

Aber der Strand von Svarte, an dem schon Jussi hinter Kurt hertrabte, der macht richtig Laune, wenn man jung ist und heile Knie hat!

 

dsc03258

Überall werden die Insignien des Sommers entfernt …

 

dsc03281

… oder geschickt verstaut, auf dass man einander wärme an den kühleren Tagen.

 

dsc03274

So wandern wir einsam von Svarte bis Ystad und zurück …

 

20161004_144645

… erledigen danach noch den Großeinkauf bei ICA …

 

dsc03215

… trudeln am Nachmittag wieder in Abbekås ein …

 

dsc03213

… kriechen mit 30km/h den Fiskarevägen entlang  …

 

dsc03207

… bis wir unser Domizil erreicht haben, das wir seit vorgestern ganz alleine bewohnen, da die Vermieter in ihr Sommerhaus geflohenfahren sind.

 

dsc03200

Nach der großen Haushaltsarbeitseinheit schnell nochmal zum Abendgassi raus …

 

dsc02819

… und zur Belohnung einen tollen Sonnenuntergang bekommen.

Vad me(e)r kan man vill? –
fragt sich die Kraulquappe.