Songs des Tages (41+42) – und ein Text zur Nacht.

Für meine kleine, treue Gefährtin zum 8. Geburtstag: Eine Trilogie.

(1)

Well, people turn their heads around
When I walk with you, baby, straight through town
You’re mine, baby, baby, you’re mine
You’re my little baby, I’m proud, baby, that you’re mine

Ja, genau: Stolz bin ich, wie am ersten Tag, dass du mein Hund bist.
Und glücklich!

 

(2)

We said we’d walk together baby come what may
That come the twilight should we lose our way
If as we’re walking a hand should slip free
I’ll wait for you
And should I fall behind
Wait for me

We swore we’d travel darlin‘ side by side
We’d help each other stay in stride
But each lover’s steps fall so differently
But I’ll wait for you
And if I should fall behind
Wait for me

…so wollen wir’s auch auf unserer zweiten Weghälfte halten.

 

(3)

Und nun lass uns hinausgehen in die Rauhnacht,
in der Du zur Welt gekommen bist,
lass uns rennen, spielen und den Mond anheulen,
so wie es schon Deine Ahnen taten!

Got my finger on the trigger…

Frau Kaschpar und ihrer Verteilerkunst  aus Berlin gewidmet.

 

Impressionen aus dem Umfeld der alten Wohnung: 80636 München, Jutastraße.

Ihr naht euch wieder, schwankende Gestalten,
Die früh sich einst dem trüben Blick gezeigt.
Versuch ich wohl, euch diesmal festzuhalten?
Fühl ich mein Herz noch jenem Wahn geneigt?
Ihr drängt euch zu! nun gut, so mögt ihr walten…
(J.W.v.Goethe, Faust I, „Zueignung“)

Verteilerkunst in der neuen Gegend: 81475 München, Königswieserstraße.

Ob die Dämonen nun den fröhlichen Teufelchen gewichen sind, wird sich noch zeigen. Gehen wir’s mal optimistisch an.

Der Song dazu, wie könnt’s anders sein, kommt vom Boss:

Hiermit erkläre ich das dreimonatige Projekt „Wohnungswechsel“ für abgeschlossen.