Song des Tages (61).

Da saßen wir heute Nachmittag, wir zwei, inmitten einer unserer Lieblingsgegenden, ließen die stimmungsvolle Gassirunde mit unseren beiden Mädels nachklingen, und plötzlich, so zwischen Breze, Nusskuchen, Cappucino und diversen Themen und Traumfetzen, denen wir in unseren Tassen rührend nachhingen, klang noch etwas anderes an, etwas, über das wir noch nie gesprochen hatten und das uns offenbar beide gleichermaßen bewegt, und ausnahmsweise offenbartest du dabei mal eine Bildungslücke, lieber M., die ich hiermit schließen möchte, und zwar gleich doppelt, denn das hält bekanntlich besser – such dir einfach die Variante aus, die dir mehr zusagt!

 

(Eigentlich wollte ich ja heute zunächst mal über gestern bloggen, dann kam mir aber mit aller Macht das Heute dazwischen, so dass das Gestern nun noch bis morgen warten muss – die Brandenburger mögen es mir bitte nachsehen.)

10 Gedanken zu „Song des Tages (61).

  1. Was war das für ein genialer Abschluß in München 2016 … hatte auf „This hard Land“ gehofft, mich aber nach der ziemlich am Standard orientierten Setlist dann auf „Thunder Road“ eingestellt – und dann das: Offensichtlich spontan aus dem Hut, noch die Akkorde auf der Klampfe suchend, diesen Song, mit dem ich nie und nimmer gerechnet hatte … Danke für diese Erinnerung!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.