Lunch für Messdiener.

Growin‘ up. Zum 16. August 2016.

Für meinen großen Freund S., (der zur Zeit in Italien weilt)

Lieber S.,

wusstest Du eigentlich, dass heute der „Erzähl-einen-Witz“-Tag ist? Nein? Na gut, schließlich ist ja heute auch der Geburtstag von Charles Bukowski und Madonna (die mir aber beide eher egal sind, weshalb ich nicht näher darauf eingehe), der Todestag von Elvis (dessen Musik der Grund war, weshalb sich Bruce Springsteen seine erste Gitarre kaufte) und der 40. Jahrestag der Veröffentlichung von ABBAs „Dancing Queen“ (was man nur vor Ort entsprechend würdigen kann, weshalb ich nun auf dem Weg nach Schweden bin). Da kann der „Erzähl-einen-Witz“-Tag schon mal untergehen. Sollte er aber nicht, wie ich finde.

Also habe ich mich auf die Suche gemacht nach einem für Dich und heute passenden Witz. Hier ist er:

Warum sind die Italiener so klein?
– Weil ihre Mütter ihnen immer gesagt haben „Wenn ihr groß seid, müsst ihr arbeiten!“

Was sagst du dazu? Jetzt kennen wir endlich den Grund, wieso Du so viel arbeitest: Du bist einfach so groß!
Es konnte gar nicht anders kommen, denn schließlich wurdest Du nicht von einer italienischen Mutter großgezogen. Fazit: Bei deutscher Erziehung und einer Größe von 198cm ist eine 50 Std-Woche leider völlig normal.

Deine Mutter hat Dir vielleicht prophezeit, dass Du groß und stark wirst, wenn Du Deinen (Spinat-)Teller aufisst. Entweder bist Du dem brav gefolgt, oder Du hast die mütterlichen Empfehlungen ignoriert und bist einfach gewachsen und gewachsen, weil Du den geheimen Plan verfolgtest, Dir irgendwann die Welt und den ganzen Zirkus hier unten lieber mit etwas Abstand aus luftiger Höhe anzugucken. Und weil Du ahntest, dass Dir das weitere seltene Privilegien einbringen würde, wie z.B. vorgebliche Saubermänner oder -frauen mit einem einzigen Fingerstreich als kleine Schmutzfinken zu entlarven (erinnerst Du Dich: so hast Du meine vordergründig blitzblanke Wohnung vor vielen Jahren flugs als Staubhölle enttarnt, zumindest oben an allen Türrahmen…).

Was bin ich froh, dass Dich diese neue und zugleich ernüchternde Erkenntnis zum Thema „Arbeit“ in Italien und an einem arbeitsfreien Tag erreicht. Du könntest diesen kleinen, faulen Italienern einfach mal auf den Kopf spucken, wenn Dir danach wäre! Wonach Dir aber vermutlich gar nicht ist, da Du Besseres zu tun hast als Dich mit derlei Fisimatenten abzugeben (warum schreibt man die eigentlich nicht mit „ie“?).

Zumal heute, an Deinem Geburtstag, zu dem ich Dir herzlich gratuliere und Dir wünsche, dass Du lässig und mit guter Lektüre auf der Luftmatratze fläzt und im Pool hin und her schwupperst, dazwischen sorgenfrei in den azurblauen Himmel blinzelst und mit Pasta, Vino und Deinen Lieben das Dolcefarniente genießt – und das nicht nur heute, sondern auch an möglichst vielen Tagen in Deinem neuen Lebensjahr!

Zu Deinem Ehrentag bringt Bruce Dir noch ein Ständchen – nun, da er das ja wagen kann, weil er nicht mehr unter „der Proll aus New Jersey“ firmiert, sondern Du ihn in Dein großes Herz geschlossen hast.

Es ist DER Song übers Großwerden!

Da der Gute immer wieder so nuschelt oder Du vor lauter Meeresrauschen und Adriano-Celentano-Gedudel aus der Hotelbar vielleicht nicht jede Zeile verstehen kannst, hier die entscheidenden Verse aus „‚Growin‘ up“:

Well, my feet they finally took root in the earth but I got me a nice little place in the stars
And I swear I found the key to the universe in the engine of an old parked car

Und das ist mein Herzenswunsch für Dich, lieber S.: Dass Du Dir Deinen Platz in den Sternen immer bewahrst, um dort zu träumen und Dich mit einer Schicht aus Sternenstaub zu imprägnieren gegen die harten Zeiten im Job, im Leben, im Alltag.
Sollte diese Schutzhülle mal abblättern, dann vergiss nicht: Alternativ findest Du den Schlüssel zum Universum auch in einer alten Karre!

In diesem Sinne: Happy birthday und lass es Dir gut gehen, mein großer Freund!

Deine Kraulquappe.

 

PS: Meine beiden Präsente vorweg in symbolischer Form:

20160701_143428

Geschenk 1: Streuselkuchen und Getränk deiner Wahl am See meiner Wahl.

 

P1020588

Geschenk 2: Die von dir so geschätzte Ohrwäsche von Pippa, zur Feier des Tages sogar für beide Ohren.